Wirtschaft » Tourismus

Moevenpick Hotel am Toten Meer Der Tourismussektor stellt eine Haupteinnahmequelle für Jordanien dar. Gemäß der Buchhaltung macht er 12,9% des Bruttosozialproduktes aus(BSP). Jordanien genoss eine Hochkonjunktur im Tourismussektor im Jahre 1997. Ungefähr 53% der Touristen stammen aus den arabischen Golfstaaten, 24% aus europäischen Ländern ( die meisten aus Deutschland und Großbritannien) , 10% aus den nordamerikanischen Ländern usw. Die Einkünfte vom Tourismus beliefen sich auf US$ 389 Million 1997, das machte aber nur US$ 271 Millionen 1993.


Hotel Marriott in Amman Staatliche und private Sektoren im Land planen große Investitionen im Tourismusbereich , besonders Petra, Akaba und das Toten Meer wollen sie bekannt und attraktiv machen. Internationale Hotelketten wie Marriott , Sheraton, Hilton, Hyatt-Regency, Holliday-Inn, Meridian, Mövenpick und Four Seasons sind schon fertiggestellt, damit man auf den vielversprechenden Wachstum im Tourismussektor in den kommenden Jahren erfolgreich gewappnet ist.


Mehr über Tourismus, klicken Sie hier.