Geschichte

Mo'ab und Nabatäa
Die Römer und die Byzantiner
Die Moslems (636-1918)
Das britische Mandat und Transjordanien (1918-1946)
Der junge Staat (1946-1953)
Schwere Zeit (1954-1972)
Stabilität und Wachstum (1973-1989)
Demokratie und Frieden (1989-2001)
König Abdullah II (1999- )
Der Irak-Krieg (2003- )

Die alte und neue Geschichte Jordaniens ist ein Teil der Geschichte des ganzen Gebiets. Hier ist einer schneller Überblick über die Geschichte Jordaniens.


ab 1200 v. Chr. Königreiche von Ammon und Moab
ab 5 Jh. v. Chr. Nabatäer
64/63 v. Chr. Die Römer unter Pompeius erobern das Ostjordanland und wird Teil des römischen Reiches, Städte Mitglied im Decapolis-Verband
106 n. Chr. Nabatäerreich wird römische Provinz
636 n.Chr. Islamische Eroberung: Die Moslems besiegen die Byzantiner in der Schlacht am Yarmuk
661-750 Herrschaft der Omaijaden
750-980 Herrschaft der Abbasiden
1096 Erster Kreuzzug
1250-1516 Herrschaft der Mamlucken
1516 Osmanische Eroberung: Jordanien wird ein Teil des osmanischen Reiches
1900-1908 Bau der Hijazbahn von Damaskus nach Medina
1916 Der große arabische Aufruhr: Beginn des arabischen Aufstands unter Sherif Hussein von Mecca Aufteilung: entsprechend Sykes/Picot Plan wird Jordanien brit. Mandatsgebiet
1918 Zusammenbruch: Ende des Osmanischen Reichs
1920-1946 Britisches Mandat
1921 Abdullah I wird als Emir von "Emirat Transjordanien" eingesetzt
1928 Der erste english-jordanishce Vertrag
1945 Transjordanien wird ein Mitglied der Arabischen Liga.
22.03.1946 Der zweite englisch-jordanische Vertrag wird unterzeichnet
25.05.1946 Die Unabhängigkeit Transjordaniens, Proklamation Emir Abdallahs zu König Abdallah I.
1948 Erste arabisch-israelische Krieg
1949 Umbenennung in Haschemitisches Königreich Jordanien.
1950 Einheit zwischen Westjordanland (Westbank) und Ostjordanland (Jordanien), alle palästinensischer Bevölkerung Westjordanlands bekommen volle jordanische Burgerschaft, die Hauptstadt bleibt in Amman
20.07.1951 König Abdallah I. wird auf dem Al-Aqsaberg in Jerusalem ermordet, Nachfolger wird sein Sohn Talal bin Abdullah.
11.08.1952 Nach dem Rücktritt von Talal aus gesundheitlichen Gründen wird dessen Sohn als König Hussein bin Talal proklamiert
02.05.1953 König Hussein beginnt offiziel seine Amtzeit
05.06.1967 Zweite arabisch-israelische Krieg: Westbank und Ostjerusalem werden von Israel besetzt, Jordanien nimmt viele Flüchtlinge auf
1970 "Schwarzer September", König Hussein setzt sich gegen radikale Palästinensergruppen durch, PLO verlässt Jordanien nach Libanon.
31.07.1988 Lösung der "administrativen und rechtlichen Bindungen" Jordaniens an die Westbank, Jordanischer König bleibt verantwortlich für religiöse Orte in Ostjerusalem. Staatsgewalt des heutigen Jordanien beschränkt sich auf das ehemalige Transjordanien.
26.10.1994 Wadi Araba Friedensvertrag mit Israel
07.02.1999 König Hussein verstirbt, sein Sohn wird als Abdallah II. König von Jordanien gennant
24.09.2001 Freihandelsabkommen mit USA tritt in Kraft